Carl-Schomburg-Schule Kassel

Kooperative Gesamtschule ∙ Ganztagsschule ∙ Kulturschule

Ein Reisebericht

Ca. 18 Stunden Busfahrt liegen hinter uns. Wir fuhren durch halb Deutschland, durchquerten Österreich und Slowenien und stehen nun an der kroatischen Küste am Fährhafen zur benachbarten Insel Rab. Nur noch eine kurze Überfahrt über das blaue Meer trennt uns von unserem Reiseziel – doch was führt uns so weit weg von Kassel?

Es ist die Schulpartnerschaft zwischen unserer Schule und der Marcantun-de-Dominis-Schule auf Rab/Kroatien. Seit mehr als 25 Jahren besteht nun dieser enge Kontakt. Ausgangspunkt dieser Beziehung waren politische und wirtschaftliche Veränderungen im ehemaligen Jugoslawien und ein Modellversuch einer universitären Gruppe, die von Lehrern und Schülern begleitet wurde. Aus diesen ersten Kontakten und gegenseitigen Besuchen verschiedener Gruppen erwuchs schließlich unsere Schulpartnerschaft, aus der mittlerweile auch Freundschaften entstanden sind.

Unsere Partnerschule hat knapp 300 Schüler und bietet einerseits ein gymnasiales Angebot, welches zum Abitur führt und andererseits ein berufsbildendes Angebot, bei welchem die Schüler einen Abschluss als Koch oder als Hotelfachmann erwerben können.

 Wir stehen auf der Fähre, die sich langsam auf Rab zubewegt. Meereswind streicht durch die Haare, die Sonne streichelt unsere Haut. Urlaubsgefühle kommen auf, obwohl wir ja nicht im Urlaub, sondern auf Klassenfahrt sind. Was wird die Fahrt bringen? Die Schüler sind voller Spannung, Erwartungen, vielleicht auch Skepsis.


 Die Schüler wissen, dass viele Programmpunkte geplant sind:

  • mehrere Besuche in unserer Partnerschule und Treffen mit Schülern der Schule, u.a. ein gemeinsames Sportturnier und eine erste Stadtführung
  • Besuch einer Gedenkstätte, bei der u.a. die jugoslawisch/kroatische Geschichte anhand eines Mosaiks erarbeitet werden soll

 

  • eine ganztägige Bootstour um Teile der Insel und zu einer Nachbarinsel, bei der die reizvolle Mittelmeerlandschaft von der Meeresseite betrachtet werden kann, verbunden mit mehreren Bademöglichkeiten in traumhaften Buchten

  • eine Stadtführung mit kulturellem Schwerpunkt durch die wunderschöne, in Jahrhunderten kaum veränderte Altstadt

  • Exkursionen zur Verdeutlichung der Bedeutung des Tourismus auf Rab
  • eine halbtägige Wanderung über den Bergrücken der Insel mit fantastischen Ausblicken über die Inselwelt zwischen Rab und dem Festland, bei der auch biologische Besonderheiten der Insel gezeigt und besprochen werden sollen.

Darüber hinaus sind viele kleinere Aktivitäten möglich, z.B. baden und schwimmen im Meer oder im Hotelpool, kleinere Wanderungen zu lohnenswerten Zielen, sportliche Aktivitäten, Einkaufsmöglichkeiten, eine Inselrundfahrt, … .

Ein gemeinsamer Cocktailabend (mit nichtalkoholischen Getränken) am Hotelpool ist als Abschluss der Fahrt vorgesehen.

Und wieder stehen wir auf der Fähre, diesmal aber mit dem Ziel Festland, denn die Rückfahrt nach Kassel steht an.

Die Schüler blicken mit Wehmut auf eine tolle, erlebnisreiche Fahrt zurück. Viele würden gerne noch bleiben, sind in Gedanken noch auf Rab – das Meer, die Altstadt, die Ausflüge, das tolle Hotel und all die schönen Gemeinschaftserlebnisse, die verbinden.

Eine unvergessliche Reise liegt hinter uns.