Carl-Schomburg-Schule Kassel

Kooperative Gesamtschule ∙ Ganztagsschule ∙ Kulturschule

"Antigone?"

"Ja, Antigone. Kennst du nicht?"

"Ne! Was soll das sein? Ein  Parfüm? Eine neue App?"

"Das ist ein uraltes Theaterstück von Sophokles."

"Und?"

"Das ist richtig geil!"

 

Wenn man mehr wissen will, hier lesen:

Der DS-Kurs der Klasse 9a (13 Schülerinnen und Schüler)  ist Premierenklasse für das Theaterstück Antigone von Sophokles, das aktuell auf dem Spielplan des Staatstheaters steht. Neben einem Probenbesuch, einer Führung durchs Haus und einem noch stattfindenden Gespräch mit  einem Schauspieler bereiteten die Schüler ein "lebendiges Programmheft" zu Antigone vor.

Nach einer im Unterricht durchgeführten spielerischen und theoretischen Analyse des Stückes kamen wir auf die Idee,  unsere Gedanken zum Stück zu illustrieren.

So entstanden drei kleine Szenen, die wir aktuell als Vorprogramm  im Foyer des Schauspielhauses - jeweils vor den Aufführungen von Antigone - zeigen.

In den drei kleinen Szenen geht es einmal um die Vorgeschichte zu Antigone, einmal um den Konflikt zwischen Antigone und Kreon und einmal   um unsere Meinung zum Konflikt.

Wir haben das "lebendige Programmheft" bisher zweimal  vor jeweils ca. 500 Zuschauern gespielt und sehr viele positive Reaktionen bekommen.

Eben "einfach geil", wie Nora sagen würde.