Carl-Schomburg-Schule Kassel

Kooperative Gesamtschule ∙ Ganztagsschule ∙ Kulturschule

Termine

Den Terminkalender finden Sie hier.

Unterstützen sie den Förderverein der Carl-Schomburg-Schule über die Plattform www.schulengel.de

Wie meinte Celine nach der Aufführung der Theater AG der Klasse 7  im Mai 2014: "Ich würde gern mal auf einer richtigen Bühne spielen". Am 19.02.2015 war es soweit, die Theater- und Gesangs- AG spielte im Tif, der Studiobühne des Staatstheaters  auf einer richtigen Bühne. Zugleich war es eine doppelte Premiere, sowohl für uns als auch für das Theater.

 

Wie kam es dazu?

Salopp formuliert; wir hatten Bock auf Theater, das Theater Bock auf uns.  Etwas seriöser war es so: In Gesprächen zwischen den Theaterpädagogen des Staatstheaters und uns Lehrern wurde die Idee des "lebendigen Programmhefts" geboren und das Stück "Tschick" als Startprojekt ausgewählt.

Wie haben wir vorgearbeitet?

Gemeinsam arbeiteten wir in der Theater- und Musik AG an kleinen Szenen zum Buch "Tschick", das parallel  im Deutschunterricht gelesen wurde.  Die Theaterpädagogen besuchten uns und gaben uns wertvolle weiterführende Tipps.

Was gibt es zu sehen?

16 Schülerinnen und Schüler auf der Bühne  zeigen in einer 10 Minutenshow ein "Feuerwerk" an theatraler Kunst.  Gut, das mag jetzt etwas übertrieben sein, aber die vier Teile des "lebendigen Programmheftes ",  Lada-Rap, Schrottplatz-Isa, Mittspielfuge und Beyonce-Huldigung haben  Ohrwurmcharakter. 

Wie war´s?

"(T)schick wars" .Die Premiere war  aufregend. Die Mädchentoilette wurde kurzerhand zur "Schminkbude" umfunktioniert  und diente kurzfristig auch als Probenraum. Die erste Begegnung mit den Zuschauern, die die Spieler für Zuschauer  hielten und sich über deren Kleidungsstyle mokierten ("Wie kann man nur in Jogginghose ins Theater gehen") führte zu leichten Irritationen. Als Bela das Licht löschte, war die von uns so gewünschte Konzentration da und das Programm lief. Zum Schluss gab es von der Theaterpädagogin für jede Spielerin und jeden Spieler eine Premierenrose. Stolz und zufrieden traten wir den Rückweg in die Schule an.

Was kommt?

Weitere Aufführungen sind geplant, die nächsten am 24.02. am 10.03.2015 und am 29.04.2015.